VSD Schweiz Logo


Einbrecher im Kreis 11 geschnappt

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 10./11. Juni 2016, verhaftete die Stadtpolizei Zürich einen mutmasslichen Einbrecher auch dank der Hilfe eines Diensthundes. Kurz nach 01.30 Uhr ging bei der Stadtpolizei Zürich ein Einbruchalarm der Poststelle an der Bahnhaldenstrasse in Zürich-Seebach ein. Sofort rückten mehrere Patrouillen an die betreffende Örtlichkeit aus. Als die Polizisten eintrafen, konnten sie auf der Rückseite der Gewerbeliegenschaft ein offenstehendes Fenster feststellen. Als sie das Gebäude umstellten, erkannte ein Polizist im Treppenhaus einen Mann. Der Unbekannte wurde umgehend aufgefordert, die Post zu verlassen. Diese Aufforderung ignorierte er jedoch und verschwand aus dem Blickfeld des Polizisten. Nachdem weitere Patrouillen zur Verstärkung eingetroffen waren, wurde das Gebäude mit einem Diensthund abgesucht. Der 4-jährige “Esko vom Paradiesertor“ konnte nach kurzer Zeit eine Fährte aufnehmen und den mutmasslichen Einbrecher, einen 35-jährigen Dominikaner, in einem Technikraum im Untergeschoss des Gebäudes aufspüren. Er konnte widerstandslos festgenommen und der zuständigen Fachgruppe zugeführt werden.

Reto Schanz
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
044 411 91 11

Thema: Sicherheit

Organisationseinheit: Stadtpolizei