VSD Schweiz Logo


Mellingen: Überfall auf Tankstellenshop (Zeugenaufruf)


Am späten Sonntagabend betrat eine unbekannte Frau den Tankstellenshop beim Bahnhof Mellingen. Sie bedrohte daraufhin das anwesende Personal mit einer Waffe und forderte Bargeld. Mit einigen hundert Franken verliess die Räuberin den Tatort. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg.

Am Sonntag, 03. Juli 2016, 22.50 Uhr betrat eine unbekannte Frau den «Coop Pronto»-Tankstellenshop beim Bahnhof Mellingen-Heitersberg. Mit einer mitgeführten Faustfeuerwaffe bedrohte sie die anwesenden Angestellten und forderte die Herausgabe von Bargeld. Das Personal händigte mehrere hundert Franken aus. Die Täterin verstaute das Geld in einer Handtasche und verliess den Tatort. Sie konnte unerkannt flüchten.

Sofort nach Alarmierung der Kantonspolizei Aargau leitete diese eine Fahndung nach der Täterin ein. Mehrere Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei fahndeten nach der Unbekannten.

Beschreibung der Täterin
zirka 170 cm, schlank, ca. 25-jährig, blonde schulterlange Haare (evt. Perücke), dunkle Kleidung, Sonnenbrille, schwarze Mütze, sprach Schweizerdeutsch, bewaffnet mit Pistole

Die Kantonspolizei leitete umgehend Ermittlungen zur Klärung der Straftat ein. Beim Raubüberfall wurde niemand verletzt.

Zeugenaufruf
Augenzeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im Umfeld des Tatortes machen konnten, werden gebeten sich mit der Kantonspolizei, Fahndung Ost in Baden (Tel. 056 200 11 11) in Verbindung zu setzen.

  • Medienmitteilung
  • 04.07.2016
    • Kantonspolizei Aargau