VSD Schweiz Logo


093 / Rotkreuz: Bewaffneter Raubüberfall – Zeugenaufruf

11.05.2017

Zug, 11. Mai 2017, 11:30 Uhr

Rotkreuz: Bewaffneter Raubüberfall – Zeugenaufruf

In Rotkreuz hat ein bewaffneter Mann eine Bar überfallen. Die Zuger Polizei hat sofort eine Fahndung eingeleitet und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Am Mittwochabend (10. Mai 2017) ist in Rotkreuz eine Bar im Bereich der Poststrasse / Alte Chamerstrasse überfallen worden. Ein maskierter Mann betrat kurz nach 23:00 Uhr das Lokal, bedrohte eine Angestellte und forderte Geld. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, zeigte er eine Pistole. Der Täter flüchtete wenig später mit einem schwarzen Serviceportemonnaie und einigen Tausend Franken durch die Unterführung Richtung Zentrum Rotkreuz. Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich einige Gäste in der Bar. Verletzt wurde niemand.

Täterbeschreibung
Unbekannter Mann, 20 bis 30 Jahre alt, ca. 175 cm gross, braune Hautfarbe (möglicherweise indischstämmig). Er trug zur Tatzeit eine Camouflage-Windjacke, beige oder grüne Hosen mit Seitentaschen und eine schwarze Kopfbedeckung. Sein Gesicht hatte der Täter mit einer Sturmmaske verdeckt.

Zeugenaufruf
Die Zuger Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat im Bereich der Poststrasse / Alte Chamerstrasse / Bahnhof Rotkreuz verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder hat einen Mann gesehen, auf den das Signalement passt? Wer kennt eine Person, die solche Kleider besitzt oder solche trägt?Der gesuchte Mann dürfte sich bereits im Vorfeld der Tat in der Gemeinde Rotkreuz und in der Nähe des Tatorts aufgehalten haben. Zeugen melden sachdienliche Hinweise bitte der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei (T 041 728 41 41).

Weitere Auskünfte:
Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 43 69).