VSD Schweiz Logo


Baar: Polizei überführt Kleiderdieb

23.08.2017

Baar: Polizei überführt Kleiderdieb

Dank dem richtigen Riecher von zivilen Fahndern ist ein Kleiderdieb aufgeflogen. Der Mann wurde verhaftet und mittels Schnellrichterverfahren verurteilt.

Am Dienstag (22. August 2017) beobachteten zivile Fahnder der Zuger Polizei am Bahnhof Baar zwei Männer, die sich auffällig verhielten. Bei der anschliessenden Kontrolle stellte sich heraus, dass einer der Männer, ein 38-jähriger georgischer Asylsuchender, in einem Verkaufsgeschäft in Cham mehrere Kleider und Schuhe gestohlen hatte.

Der Mann wurde verhaftet und der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug zugeführt. Diese bestrafte den Dieb in einem Schnellrichterverfahren rechtskräftig wegen Diebstahls mit einer bedingten Geldstrafe und einer Busse.

Das Amt für Migration belegte den Georgier mit einer Ausgrenzung aus dem Kanton Zug. Nach der Urteilseröffnung wurde er an seinen Zuteilungskanton St. Gallen überstellt.

Das aufgefundene Deliktsgut wurde dem bestohlenen Verkaufsgeschäft zurückgegeben.

Weitere Auskünfte:
Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 43 69).