VSD Schweiz Logo


Medienmitteilungen

23. Oktober 2017, 07.54 Uhr

Zahlreiche Einsätze für die Stadtpolizei – Zwei Diebe verhaftet

In der Nacht auf Samstag, 21. Oktober 2017, verhaftete die Stadtpolizei im Kreis 4 zwei Diebe. In Zürich-Nord überfiel ein Unbekannter in der Nacht auf Sonntag, 22. Oktober 2017, einen Tankstellenshop. In der gleichen Nacht wurde ein Taxichauffeur in Zürich-Oerlikon angegriffen und verletzt. Die Stadtpolizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

In der Nacht auf Samstag, 21. Oktober 2017, kurz nach 03.00 Uhr, sass ein 23-jähriger Mann auf einer Sitzbank an der Piazza Cella. Zwei Unbekannte entwendeten ihm dabei unbemerkt den Rucksack. Ein Sicherheitsangestellter eines Clubs beobachtete den Diebstahl und machte eine vorbeifahrende Streifenwagenpatrouille darauf aufmerksam. Die Polizisten konnten die beiden mutmasslichen Täter, zwei Algerier im Alter von 28 und 30 Jahren, anhalten und verhaften. Der Rucksack konnte dem Geschädigten zurückgegeben werden.

Am Samstagabend, 21. Oktober 2017, kurz vor 22.00 Uhr, betrat ein Unbekannter, der mit einem roten Tuch maskiert war, den Tankstellenshop an der Regensbergstrasse 309. Sofort bedrohte er den Angestellten mit einer Stichwaffe und verlangte Geld. Als sich der Verkäufer weigerte, Geld herauszugeben, verliess der Räuber den Shop ohne Beute in Richtung Wehntalerstrasse. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, weisse Hautfarbe, trug schwarze Schuhe, schwarze Hosen, schwarzen Pullover mit weissem Emblem auf der Seite und eine schwarze Baseball-Cap mit weissem Emblem. Er war mit einem roten Tuch maskiert und mit einer Stichwaffe bewaffnet.

Rund zwei Stunden später, kurz nach 00.15 Uhr, fuhr ein Taxifahrer ein Pärchen vom Kreis 4 nach Zürich-Oerlikon an die Schwamendingenstrasse 48. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen kam es zuerst zu einem verbalen Streit zwischen dem Taxichauffeur und den Fahrgästen, als sie das Taxi verlassen hatten. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde der 34-jährige Lenker tätlich angegangen und musste mit Kopfverletzungen hospitalisiert werden. Das Pärchen flüchtete in unbekannte Richtung.



Marco Bisa
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
044 411 91 11

Thema: Fahndung, Sicherheit

Organisationseinheit: Stadtpolizei