VSD Schweiz Logo


Goldiwil (Gemeinde Thun): Vier Tatverdächtige nach bewaffnetem Raub angehalten

30. Mai 2018

Am Dienstagabend ist auf ein Lebensmittelgeschäft in Goldiwil ein Raubüberfall verübt worden. Die Kantonspolizei Bern konnte kurz danach im Zuge einer sofortigen Nachsuche vier Tatverdächtige in einem Auto anhalten und vorläufig festnehmen. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Am Dienstagabend, 29. Mai 2018, gegen 1830 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern ein Raub auf ein Lebensmittelgeschäft an der Unteren Trüelmatt in Goldiwil (Gemeinde Thun) gemeldet. Aktuellen Erkenntnissen zufolge hatte ein maskierter Mann wenige Minuten zuvor den Verkaufsladen betreten, drohte mit einer Faustfeuerwaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem eine Angestellte der Aufforderung nachgekommen war, flüchtete der zunächst unbekannte Mann mit der Beute zu Fuss. Gemäss Zeugenaussagen begab er sich nahe dem Laden zu einem silbrigen Fahrzeug, welches in der Folge in Richtung Thun davon fuhr.

Mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Bern nahmen umgehend die Nachsuche auf. Unter anderem dank sachdienlichen Hinweisen aus der Bevölkerung, konnte das silberne Fahrzeug kurz nach dem Überfall zwischen Thun und Goldiwil gesichtet, gestoppt und vier Insassen angehalten werden. Die vier Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Im Auto konnte das mutmasslich geraubte Bargeld sowie eine Sturmmaske und eine Faustfeuerwaffe sichergestellt werden.

Die vier angehaltenen Personen, darunter drei erwachsene Männer im Alter zwischen 20 und 22 Jahren sowie ein 17-jähriger Jugendlicher befinden sich in Haft. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Regionale Staatsanwaltschaft Berner Oberland
Kantonale Jugendanwaltschaft
(sw)