VSD Schweiz Logo


News

31.07.2019
Stadt Schaffhausen: Polizei nimmt mutmasslichen Räuber fest
Am frühen Mittwochmorgen (31.07.2019) hat die Schaffhauser Polizei einen Mann festgenommen, der unter dringendem Tatverdacht steht, am frühen Dienstagmorgen (16.07.2019) einen bewaffneten Raubüberfall auf einen Imbissstand in der Stadt Schaffhausen begangen zu haben. Die mutmassliche Tatwaffe konnte von der Schaffhauser Polizei sichergestellt werden.

Um 05.30 Uhr am frühen Dienstagmorgen (16.07.2019) trat ein unbekannter Mann hinter die Theke eines Imbissstandes in der Löwengässchenunterführung in der Stadt Schaffhausen, hielt in der einen Hand eine Pistole und richtete diese auf die Verkäuferin, während er mit der anderen Hand mehrere hundert Franken behändigte. In der Folge hat der Räuber eine Zigarettenpackung entwendet und rannte in Richtung Schwabentor davon.

Im Zuge ihrer Ermittlungen führte die Schaffhauser Polizei am Mittwochmorgen (31.07.2019) – auf Anordnung der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen – eine Hausdurchsuchung in einer Wohnung in der Stadt Schaffhausen durch. Dabei nahm sie einen 19-jährigen Mann fest und stellte eine in der Wohnung versteckte Pistole sicher, bei der es sich um die Tatwaffe handeln dürfte.

Gegenüber den Strafverfolgungsbehörden gestand der Mann, dass er den Raubüberfall am frühen Dienstagmorgen (16.07.2019) auf den Imbissstand verübt hatte. Er wird sich hierfür vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten müssen. Es gilt nach wie vor die Unschuldsvermutung.