VSD Schweiz Logo


Kanton St.Gallen/Thurgau: Täter von sieben bewaffneten Raubüberfällen und zwei Raubversuchen ermittelt

Publiziert am 18.10.2019 13:38 im Bereich Kantonspolizei

Wittenbach_Raubüberfall 2017

In der Zeit zwischen dem 30.09.2016 und dem 27.09.2019 hat ein zunächst unbekannter Täter im Raum Bodensee und Umgebung in den Kantonen St.Gallen und Thurgau insgesamt sieben bewaffnete Raubüberfalle und zwei Raubversuche begangen. Dieser erbeutete so insgesamt mehrere hunderttausend Franken. Die Kantonspolizei St.Gallen konnte mit Hilfe der Kantonspolizei Thurgau einen 26-jährigen Tatverdächtigen ermitteln. Der Schweizer wurde am vergangenen Mittwoch (16.10.2019) in der Stadt St.Gallen festgenommen.

Während einer Zeit von rund drei Jahren verübte ein unbekannter Mann im st.gallischen Steinach und Wittenbach sowie in Sirnach, Arbon, Erlen und Bischofszell im Kanton Thurgau diverse Überfalle. Der zunächst Unbekannte raubte sechs Bankfilialen aus. Ein weiteres Mal blieb es beim Versuch. Zusätzlich überfiel er eine Tankstelle und verübte auf eine solche ebenfalls einen Versuch. Der Mann erbeutete bei den sieben durchgeführten Raubüberfallen auf diese Weise Bargeld in der Höhe von insgesamt über 800'000 Franken.

Nach intensiven Ermittlungen und mit Unterstützung der Kantonspolizei Thurgau gelang es der Kantonspolizei St.Gallen, einen 26-jährigen im Kanton St.Gallen wohnhaften Schweizer ausfindig zu machen. Dieser wurde vor zwei Tagen in der Stadt St.Gallen festgenommen. Der Beschuldigte legte mittlerweile vor der Staatsanwaltschaft ein vollumfängliches Geständnis ab. Als Handlungsgrund gab er Geldnot an. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen hat ein Strafverfahren eröffnet und wird Untersuchungshaft beim Zwangsmassnahmengericht beantragen.