VSD Schweiz Logo


309 / Unter- und Oberägeri: Nächtliche Einbruchserie im Ägerital


Zug, 12. Dezember 2019, 15:45 Uhr

309 / MEDIENMITTEILUNG

Unter- und Oberägeri: Nächtliche Einbruchserie im Ägerital

Unbekannte Langfinger sind in der letzten Nacht gleich mehrmals aktiv gewesen. Betroffen vom unerwünschten Besuch waren auch die beiden Gemeindeverwaltungen. Die Polizei sucht Zeugen.

In der Nacht auf Donnerstag (12. Dezember 2019), zwischen 22:30 und 04:00 Uhr, verschaffte sich eine unbekannte Täterschaft gewaltsam Zutritt in die Räumlichkeiten der Gemeindeverwaltung von Unter-, wie auch Oberägeri. An beiden Orten wuchteten sie im Gebäudeinneren mehrere Türen auf und durchsuchten anschliessend die Büros.

Auch bei einem Getränkemarkt in Unterägeri gelang es den Einbrechern, unter Gewaltanwendung, ins Innere zu gelangen. Dort entwendeten sie einen Tresor, Bargeld, Zigaretten und alkoholische Getränke. Weiter versuchten die Täter auch noch in zwei weitere Verkaufsgeschäfte in Unterägeri einzubrechen. Dies gelang ihnen jedoch nicht.

Der Deliktsbetrag bei den drei Einbrüchen beträgt über 10'000 Franken. Zudem entstand ein Sachschaden von einigen Tausend Franken. Gemäss den bisherigen Ermittlungen dürfte es sich jeweils um die gleiche Täterschaft handeln.

Zeugenaufruf
Die Zuger Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Haben Sie zur Tatzeit in den Gemeinden Unter- und Oberägeri unüblichen Lärm gehört oder verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen? Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der der Zuger Polizei (T 041 728 41 41) zu melden.

Bei Verdacht Tel. 117 – Gemeinsam gegen Einbrecher
Für die Polizei sind rasche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder auch zu un-gewohnten Geräuschen sehr wertvoll. Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig den Polizeinotruf 117 wählen. Dank solchen Meldungen gelingt es immer wieder, Einbrecher zu verhaften.

Zögern Sie deshalb nicht den Polizeinotruf 117 zu wählen, wenn:
• sich unbekannte Personen in verdächtiger Weise in Ihrem Haus oder Ihrem Quartier aufhalten.
• Fahrzeuge auffällig langsam durch Ihr Quartier fahren oder parkiert sind.
• Wenn Sie Geräusche wie das Klirren von Fensterscheiben oder das Splittern von Holz hören.

Helfen Sie mit, Einbrüche zu verhindern, indem Sie:
• Haus- und Wohnungstüren immer abschliessen.
• Fenster, Balkon- und Terrassentüren ebenfalls abschliessen.
• Licht brennen lassen, Zeitschaltuhren oder Bewegungsmelder installieren.
• Keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit geben.

Die Zuger Polizei dankt der Bevölkerung für die Mithilfe bei der Einbruchprävention.