VSD Schweiz Logo


Burgdorf / Bern-Mittelland: 18 Einbruchsdelikte geklärt

13. März 2020

Im Dezember 2019 ist in Burgdorf ein Mann bei einem Einbruchdiebstahl in flagranti angehalten worden. Nach umfangreichen Ermittlungen können ihm insgesamt 18 Einbruchsdelikte angelastet werden.

In der Samstagnacht des 14. Dezember 2019, ging bei der Kantonspolizei Bern, kurz vor 23.30 Uhr, die Meldung ein, dass eben ein Mann in ein Velogeschäft in Burgdorf eingebrochen sei. Die umgehend ausgerückte Patrouille konnte vor dem Geschäft einen 20-jährigen Verdächtigen anhalten. Er wurde für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht und vorübergehend festgenommen.

Ermittlungen zeigten, dass der Festgenommene, aufgrund von hinterlassenen DNA- und Fingerabdruckspuren, neben dem Delikt in Burgdorf, für acht weitere Einbruchsdelikte verantwortlich sein dürfte. Zudem konnten ihm, unter anderem dank in den letzten Monaten eingegangener Meldungen zu verdächtigen Beobachtungen, neun weitere Einbruchsdelikte zugeordnet werden. Die insgesamt achtzehn, nunmehr geklärten, Delikte wurden im Zeitraum von August bis Dezember 2019 verübt.

Der 20-jährige Mann befindet sich in Untersuchungshaft und wird sich wegen Einbruchsdelikten in den Gemeinden Burgdorf, Urtenen-Schönbühl, Mattstetten, Kirchlindach, Meikirch und Fraubrunnen vor der Justiz verantworten müssen.

Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland