VSD Schweiz Logo


Winterthur ZH: Unbekannter betrügt Kiosk-Mitarbeiterin

23.04.2020 |  Von  |  Betrug, Polizeinews, Schweiz, Verbrechen, Winterthur, Zürich

Am Mittwoch, 22. April 2020, erbeutete ein unbekannter Täter mittels Vortäuschen einer falschen Identität bei einem Kiosk Wertkarten im Wert von über tausend Franken.

Am Mittwoch, 22. April 2020, meldete sich eine Kioskmitarbeiterin auf der Wache der Stadtpolizei Winterthur. Die Frau gab an, dass sie von einem Mann telefonisch kontaktiert worden sei, der sich als Geschäftsführer ausgegeben habe.

Der Mann habe erklärt, dass mit gewissen Wertkarten ein Problem bestünde und er dieses lösen könne. Hierzu habe er von ihr die Codes der Wertkarten verlangt. Dieser Aufforderung sei sie nachgekommen. Erste Abklärungen ergaben, dass es sich beim angeblichen Geschäftsführer um einen Betrüger handelte, der mittels Vortäuschen einer falschen Identität und durch Vorspielen falscher Tatsachen an die Codes der Wertkarten gekommen war und sich auf diese Weise bereichert hatte. Der Deliktsbetrag beträgt über tausend Franken. Entsprechende Ermittlungen wurden in die Wege geleitet.

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Winterthur