VSD Schweiz Logo


21. Juli 2020

Kanton Bern: Mehrere Baustellendiebstähle geklärt

Der Kantonspolizei Bern ist es gelungen, im Zusammenhang mit zahlreichen Diebstählen auf Baustellen im Kanton Bern und angrenzenden Kantonen einen Tatverdächtigen zu ermitteln. Dem Mann wird vorgeworfen Material und Werkzeug im Wert von mehreren zehntausend Franken gestohlen und weiterveräussert zu haben. Er muss sich vor der Justiz verantworten.

Im Februar 2020 konnte die Kantonspolizei Bern im Zusammenhang mit mehreren Diebstählen auf Grossbaustellen im Kanton Bern, hauptsächlich in den Regionen Bern und Mittelland, sowie vereinzelt auch in den Kantonen Solothurn und Freiburg einen Mann anhalten. Dem 54-Jährigen wird vorgeworfen, seit März 2018 in mindestens 19 Fällen Material und Werkzeuge entwendet und im Anschluss weiterveräussert zu haben.

Nachdem es in der zweiten Jahreshälfte 2019 in Konolfingen wiederholt zu Diebstählen auf der gleichen Baustelle gekommen war, konnte der Mann im Zuge der darauffolgenden Ermittlungen als dringend Tatverdächtiger identifiziert und schliesslich angehalten werden. Im Verlauf der weiteren umfangreichen Abklärungen erhärtete sich der Verdacht, dass er bereits zuvor wiederholt Elektroinstallationsmaterial, Sanitärmaterial und hochwertiges Werkzeug von diversen Baustellen entwendet hatte. Das Material verkaufte er danach vorwiegend auf Online-Verkaufsplattformen weiter. Die Deliktssumme beläuft sich insgesamt auf rund 70’000 Franken.

Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen unter der regionalen Leitung der Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland zu den gewerbsmässigen Diebstählen abgeschlossen. Der Mann ist geständig und wird sich vor der Justiz verantworten müssen.

Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland